Publikationen

Bücher, Lesungen, Ausstellungen & Anthologien.

 

NÄCHSTE AUSSTELLUNG
WOGA Wuppertal-West
Wandelgarten, Luisenstraße 110
Worte wandeln
Samstag, 06.11.2021 | 14 – 20 Uhr
Sonntag, 07.11.2021 | 12 – 18 Uhr

Bücher
Auszeit2008 Auszeit | mit Fotos von Sabine Langenberg-Green | handgebundene Edition, limitierte Auflage (100) | Long Green Mountain, Wuppertal

 

 

 

Mörtel im Mund - Gedichte2002 Mörtel im Mund | Czernik Verlag | Edition L | Hockenheim (ISBN 3-934960-18-9)

 

Lesungen
2019 Spurensuche | particula Atelier im Hof, Wuppertal
2019 unterwegs | Frauen­Beratung Wuppertal
2015 Heimat | Kulturräume Hückes­wagen
2012 Auszeit | Kulturräume Hückes­wagen
zeit zu sprechen - lyrik + lied

2008 Zeit zu sprechen | Lyrik & Lied | mit Erhard Ufermann & Dieter Nett | Band­fabrik | Benefiz­veranstaltung für medica mondiale

 

 

Lyrik & Musik - Rita Herweg bei Bücher Köndgen2008 Auszeit | Lyrik & Lied | mit Erhard Ufermann & Dieter Nett | Buchhandlung Köndgen, Wuppertal

 

 

Literatur_Bilder2004 LiteraturBilder | Lesung & Ausstellung | mit dem Maler Alexander Steffes | Bandfabrik

 

Ausstellungen
2021 Worte wandeln | WOGA Wuppertal-West
2020 Worte_wandeln | WOGA Wuppertal-West 😷 abgesagt
2019 WandelWorte | WOGA Wuppertal-West
2019 unterwegs | FrauenBeratung Wuppertal
2018 WorteGarten | WOGA Wuppertal-West
2017 WetterFest | WOGA Wuppertal-West
2013 Gedichte | WOGA Wuppertal-West

Anthologien
Czernik Verlag, Edition L, Hockenheim
2011 Ein Klang
2010 Brückenflower *
2009 Den Weg geschultert *
2008 Denn unsichtbare Wurzeln wachsen *
2008 Wie ein Phönix aus der Asche *
2007 Lyrik heute
2006 Ich lebe aus meinem Herzen
2006 Das Gedicht
2005 Wir träumen uns
2005 Lyrik heute
2004 Auszeit
2003 O du allerhöchste Zier

Von den mit * versehenen Anthologien habe ich noch ein paar Exemplare, die Sie gern bei mir kaufen können.

Mein Verleger Theo Czernik ist 2013 im Alter von 84 Jahren verstorben. Er verlegte von 1974 bis zu seinem Tod Gedichte unbekannter Autorinnen und Autoren. Dabei bewies er aus meiner Sicht ein so feines Gespür für Lyrik, wie ich es noch bei keinem Menschen sonst erlebt habe. Ich habe mich zu jeder Zeit von ihm unterstützt gefühlt und seinem Rat, seinen Hinweisen und seiner Auswahl blind vertraut. Sein Tod ist ein großer Verlust – für uns Autorinnen und Autoren, die ihre Gedichte bei ihm verlegt haben, und für die Welt deutschsprachiger Lyrik ganz allgemein. Er war ein wunderbarer Mensch, wertschätzend, achtsam und klug. Und jeder einzelne seiner Gedichtbände ist absolut lesenswert.