über mich

Meine Lyrik kam kurz vor der Jahr­tausend­wende „über mich“. Gelesen hatte ich Gedichte schon immer. Dann auch geschrieben. Und dann ging alles ganz schnell … 2002 erschien MÖRTEL IM MUND, eine von mir heraus­gegebene Anthologie. Darin sieben Gedichte von mir.

Was mich an Gedichten besonders fasziniert, ist die kurze Form. In möglichst wenigen Worten und Zeilen etwas skizzieren, andeuten. Die Bedeutung der Worte öffnen, nichts erklären, der Assoziation der Leser*in keine Grenze setzen. Gedankenflug.

Bevor ich meinen Lyrik Laden 2021 eröffnet habe, war ich 25 Jahre Texterin, Korrektorin und Trainerin für schriftliche Kommunikation. Sprache war also immer meine Gefährtin. Früher verständlich, informativ, lebendig – inklusive korrekter Rechtschreibung und Zeichensetzung. Heute offen, interpretierbar, angedeutet – und völlig frei in der Groß- /Kleinschreibung und Zeichensetzung. Beides hat was. Beides liebe ich sehr. Doch alles hat seine Zeit.

Als Autorin bin ich im Kürschners Deutscher Literatur Kalender vertreten und in der VG WORT gelistet.